Intuitives Bogenschießen in Grüntal

Ab Mai 2018 gibt es für alle, die sich ins intuitive Bogenschießen einüben wollen oder einfach nur hin und wieder eine paar entspannte Stunden mit Pfeil und Bogen verbringen möchten, die Möglichkeit dies in Grüntal zu tun.

Angeboten werden meditative und Konzentrations-Übungen sowie Trainingsmöglichkeiten zum intuitiven Bogenschießen, dem Bogenschießen ohne jede Zieleinrichtung – wie bei Robin Hood.

Wer (noch) keinen Bogen hat: Es stehen Bögen und Pfeile zum Üben zur Verfügung. Zielscheiben werden gestellt. Wer mag kann gerne sein eigenes „Schießzeug“ mitbringen, bitte aber keinen Compundbogen und keine Carbonpfeile.

Was:                                  

Intuitives Bogenschießen in Kombination mit Meditations- und Konzentrationsübungen.

Wann:

Ab 17. Mai alle zwei Wochen (gerade Wochen), donnerstags von 18 bis 20 Uhr.

Wo:

„Das Haus“ 16230 Sydower Fließ OT Grüntal, Dorfstraße 39.

Wer:

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahre.

Wieviel:

Für die Bereitstellung von Übungsmaterial (Bogen, Pfeile, Scheiben, etc.) wird ein
Unkostenbeitrag von 5 € pro Übungstermin/Person erhoben, Jugendliche 3 €

Warum:

Nach einigen Kursen im Bogenbau, zum Beispiel in der Volkshochschule Finow,
und angeregt durch Berichte in den Medien besteht lebhaftes Interesse,
die selbstgebauten Bögen zu benutzen oder sich aus Neugier mit dem
Bogenschießen näher zu befassen. „Das Haus“ will das ermöglichen.

 

Vor Ort werden Meditations- und Konzentrationsübungen von Utz Berlin, das Übungsschießen von Herbert Noll und Carina Vogel betreut. Die Betreuer und das Haus Grüntal e.V. als Gastgeber übernehmen bei Unfällen und Schäden jeder Art keine Haftung. Jeder Schütze ist für sein Verhalten selbst verantwortlich. Jugendliche unter 16 Jahren dürfen nur in Begleitung einer Aufsichtsperson an dem Übungsprogramm teilnehmen.

Die Teilnahme am Übungsschießen erfolgt auf eigene Gefahr; es wird der Abschluss einer persönlichen Haftpflicht/Unfallversicherung empfohlen.